Die Sachkundeprüfung gemäß § 34a GewO ist Voraussetzung, um Wach- und Sicherheitsaufgaben im öffentlichen Raum
durchzuführen und wird vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) abgelegt.

Wir bieten hierfür eine optimale Vorbereitung in Form von einem Vorbereitungskurs à 40 Unterrichtsstunden und einem
zusätzlichen intensiven Prüfungstraining à 24 Unterrichtsstunden an.
Der Lehrgang richtet sich an die Personen, die zukünftig eine Tätigkeit im Bewachungsgewerbe in den Bereichen nach § 34a, Abs. 1.4
GewO ausüben möchten. Der Lehrgang vermittelt das nötige Wissen für die Durchführung von Tätigkeiten im Bewachungsgewerbe.

Folgende Kenntnisse, welche die in der Prüfung nach § 34a GewO nachzuweisende Sachkunde umfasst, werden ausreichend vermittelt:

Rechtsgrundlagen für Sicherheitsdienste
Umgang mit Menschen
Interkulturelle Kompetenzen
Arbeits- und Gesundheitsschutz
Unfallverhütungsvorschrift
Waffenrechtliche Bestimmungen
Datenschutz

Den Teilnehmenden werden die notwendigen rechtlichen Vorschriften und fachspezifischen Pflichten und Befugnisse, sowie deren
praktische Anwendung vermittelt, was ihnen eine eigenverantwortliche Wahrnehmung aller Wach- und Sicherungsaufgaben ermöglicht.
Die Teilnehmer erhalten somit ein fundiertes Wissen zur Ausübung von Bewachungsaufgaben und zum Bestehen der Sachkundeprüfung.